Version vom 24.01.2008
Erstversion vom 18.10.2007

Coopetition: Spieltheorie im Geschäftsleben

Coopetition ist das Buch zum Nobelpreis: Es erklärt in klarer Sprache, ohne Mathematik und zum direkten Anfassen, wie man Spieltheorie im Geschäftsleben anwendet. Ich habe das Nobel-Komitee nicht bestochen, ehrlich.  

Coopetition ist eine Anwendung der Spieltheorie auf das Geschäftsleben. Coopetition zeigt Ihnen, wie Sie das Spiel zu Ihrem Vorteil ändern und wie Sie Kunden, Lieferanten und sogar Konkurrenten dazu bringen mitzumachen – in deren eigenem Interesse.

Unternehmen brauchen nicht das Spiel zu spielen, das sie vorfinden: Sie können es ändern. Gestalten Sie das Spiel so, dass Sie sogar von ihren Konkurrenten profitieren. Indem Sie das Spiel neu “designen”, können Sie das klassische Denken in Gewinnern und Verlierern überwinden.

Coopetition wendet die Spieltheorie an, um Konkurrenz und Kooperation zu verbinden. Die Autoren erklären auf anschauliche Weise, wie Sie die Theorien der Nobelpreisträger in Ihrem eigenen Geschäft anwenden können. Praxisorientiert und ohne Mathematik.

Intel, Nintendo, American Airlines, aber auch viele kleine Unternehmen haben schon davon profitiert. An deren Fallbeispielen wird erklärt, wie auch Sie das Spiel zu Ihren Gunsten ändern können. Nutzen Sie die Spieltheorie!

Hier das Cover:

Coopetition_CoverScan

 

Das Inhaltsverzeichnis und die Einleitung finden Sie hier.

Hier können Sie es bestellen:

Coopetition von Adam Brandenburger und Barry Nalebuff für 25 Euro.

Und wenn Sie schon dabei sind, lassen Sie sich mein klassisches Spieltheorie-Buch nicht entgehen (auch für 25 Euro).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.